Telefon: 0821 567580
Ohne Botox – die Zornesfalte glätten
AdobeStock/Angelina
Symbolbild

Unsere Mimik verursacht mit den Jahren kleine Fältchen auf der Haut. Ganz natürliche Zeichen des Lebens. Doch eine Rille zwischen den Augen wird oft als störend empfunden: die Zornesfalte. Mit ein paar Tricks lässt sie sich auch ohne teures Botox abmildern.

Ärger, Verwunderung, Kritik, Schmerz, Freude oder Enttäuschung – all diese Gefühle spiegeln sich in unserer Gesichtsmimik wider und auch in der Art, wie wir unsere Gesichtsmuskulatur beanspruchen. Die Folgen sind Fältchen, die sich im Laufe des Lebens bilden. Die Zornesfalte zwischen den Augen ist dabei oft besonders stark ausgeprägt.

Falten – eine Frage der Mimik

Unsere Mimik ist Teil unserer Persönlichkeit, denn sie drückt aus, was wir fühlen. So ist es ganz normal, die Stirn in Falten zu legen, sie zu kräuseln und die Augenbraue hochzuziehen. Verantwortlich sind die Muskeln im Gesicht, die es erst möglich machen, Mimik zu äußern. Doch auf Dauer können dabei auch tiefere Falten entstehen, die wie die Zornesfalte auf der Stirn manchmal als störend empfunden werden.

Auch genetische Faktoren und das Alter spielen eine Rolle, denn ab dem 25. Lebensjahr nimmt die Spannkraft der Muskulatur im Gesicht ab. Die Haut wird dünner, kann weniger Feuchtigkeit speichern und die Elastizität verringert sich, denn der Körper stellt weniger Kollagen und Elastin her, beides wichtige Strukturproteine im Körper. Hinzu kommen äußere Einflüsse wie der Lebensstil, UV-Strahlung und die Hautpflege, die bei der Entstehung oder Vermeidung von Falten eine Rolle spielen.

Zornesfalte natürlich glätten

Falten lassen sich ohne kosmetischen Eingriff zwar nicht vollständig entfernen, mit der richtigen Hautpflege können sie aber gemildert und geglättet werden.

Wer entspannter ist, runzelt weniger die Stirn. Achten Sie darauf, bei Anspannung trotzdem die Stirn locker zu lassen. Yoga, Meditation und autogenes Training können helfen, mehr in Balance zu kommen und der Zornesfalte so effektiv entgegenzuwirken. Versuchen Sie auch im Alltag regelmäßig darauf zu achten, die Gesichtsmuskulatur zu entspannen und immer mal wieder zu lächeln.
Mit ein paar einfachen Tricks geben Sie Ihrer Gesichtshaut eine wohltuende Extraportion Straffung und fördern zusätzlich die Durchblutung. So geht’s: Zupfen Sie die Haut über Ihren Augenbrauen vorsichtig von innen nach außen, danach noch einmal im Bereich der Schläfe. Massieren Sie beide Bereiche für jeweils eine halbe Minute und wiederholen Sie es viermal.
Sogenannte Anti-Aging-Produkte in Form von Cremes, Seren und Ampullen wirken dank der enthaltenen Inhaltsstoffe faltenreduzierend und sorgen für mehr Elastizität. Retinol ist einer der wirksamsten Stoffe gegen ausgeprägte Fältchen und Altersflecken. Produkte mit Urea spenden noch eine Extraportion Feuchtigkeit. Das stark wasserbindende Hyaluron polstert die Haut sofort sichtbar auf. In Ihrer Apotheke erhalten Sie entsprechende Pflegeprodukte, wobei diese Wirkstoffe oft in Tages- und Nachtpflege integriert sind. Spezielle Seren und hoch konzentrierte Wirkstoffampullen können zusätzlich etwa einmal pro Woche oder vor einem besonderen Event angewendet werden. Sie sorgen für einen schnell sichtbaren Frische-Kick für die Haut.

Auch Pflegeöle speziell für reifere Haut sind eine gute Wahl und lassen die Haut im Handumdrehen glatter und weicher erscheinen. Wer sich einen Soforteffekt wünscht, ist mit einer Anti-Age-Tuchmaske gut beraten. Denn sie ist mit einem speziellen pflegenden Serum getränkt, spendet daher extra viel Feuchtigkeit und lässt Sie sofort frischer aussehen.

Falten effektiv vorbeugen

Um der unschönen Zornesfalte vorzubeugen, ist Balance das A und O. Wer die Stirnmuskulatur regelmäßig entspannt, beugt der Faltenbildung vor. Gleiches gilt für den Lebensstil. Viele Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß und Vitamin C auf dem Speiseplan sorgen für eine strahlende Haut und helfen auch von innen, die Haut frisch und geschmeidig zu halten. Achten Sie außerdem auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr, denn nur so kann die Haut genug Feuchtigkeit aufnehmen.

Ausreichend Schlaf und das tägliche Auftragen von UV-Schutz in der Tagespflege sind unerlässlich, um dem Alterungsprozess der Haut entgegenzuwirken. In vielen Pflegeprodukten ist der Lichtschutz bereits enthalten. Ein wöchentliches Peeling entfernt die toten grauen Hautschüppchen und lässt den Teint rosig frisch strahlen. Auch der Verzicht von Zigaretten und übermäßigem Alkoholkonsum beugt einer ausgeprägten Faltenbildung vor.

Botox bei Migräne

Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt die Krankenkasse eine Botoxbehandlung gegen chronische Migräne, um die Frequenz der Kopfschmerzattacken zu senken. Dabei wird auch gleichzeitig die Zornesfalte geglättet. Denn das dafür zugelassene Medikament Botulinumtoxin Typ A wird genau in die Zornesfalte gespritzt, um die Muskulatur zu entspannen. Damit hier die Behandlungskosten übernommen werden, muss der Patient mindestens 15 Tage im Monat unter Kopfschmerzen leiden und davon mindestens 8 Tage lang unter Migräne. Darüber hinaus müssen die herkömmlichen Medikamente, sogenannte Triptane, nicht genug Wirkung gezeigt haben, sodass eine Behandlung mit Botox sinnvoll ist.

Zornesfalte wegschminken

Oft lässt sich die Zornesfalte mit Make-up ohne viel Aufwand gut kaschieren. Tragen Sie dafür auf das Gesicht erst eine leichte Grundierung auf. Auf die Zornesfalte kommt dann ein Concealer oder eine Abdeckcreme in einem hellen Ton.

Georg-Dieter Heldmann,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

23% gespart

GRANDEL

Winter Wellness Ampullen

Ampulle stärkt und schützt die Haut.

PZN 9213536

statt 12,90 3)

3X3 ML (110,00€ pro 100ML)

9,90€

Jetzt bestellen
20% gespart

GRANDEL

Winter Creme

Für Schutz und Pflege bei winterlichen Temperaturen.

PZN 9228064

statt 24,90 3)

75 ML (26,53€ pro 100ML)

19,90€

Jetzt bestellen
20% gespart

GRANDEL

Professional Collection Hyaluron at night

Füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut über Nacht wieder auf.

PZN 11727076

statt 14,90 3)

3X3 ML (132,22€ pro 100ML)

11,90€

Jetzt bestellen
8% gespart

EUCERIN

UreaRepair PLUS Fußcreme 10% Sondergröße

Zur Pflegecon trockenen bis sehr trockenen Füßen.

PZN 16152002

statt 12,98 3)

125 ML (9,58€ pro 100ML)

11,98€

Jetzt bestellen
13% gespart

AVENE

A-OXitive Tuchmaske

Beruhigt selbst die empfindlichsten Hauttypen und gibt Ihrer Haut einen neuen Glanz.

PZN 16355544

statt 6,90 3)

18 ML (33,22€ pro 100ML)

5,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

BÖRLIND

NATU COLLAGEN Fluid

Die Spezialpflege pflegt Ihre Haut effektiv und gibt ihr Spannkraft und Vitalität zurück.

PZN 16810623

statt 49,95 3)

30 ML (133,17€ pro 100ML)

39,95€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Apotheke City-Galerie

Kontakt

Tel.: 0821 567580

Fax: 0821 5675815


E-Mail: info@apotheke-city-galerie.de

Internet: http://www.apotheke-city-galerie.de/

Apotheke City-Galerie

Willy-Brandt-Platz 1

86153 Augsburg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
09:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 20:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de